Lions International

Liebe Lionsfreunde,

in Island aufzuwachsen hat mich zu dem gemacht, wer ich heute bin. Es ist ein kleines, aber wunderschönes Land mit Menschen, die einander sehr verbunden sind, sich untereinander helfen und eng zusammenarbeiten, um neuen Herausforderungen entgegenzutreten. Genauso wie Lions. Die einheitliche Gesinnung ist ein Eckpfeiler unseres Mottos und meines Präsidentenmottos „Wir helfen“ (We serve).

Mit unvergleichlicher Freundlichkeit und Anstand helfen wir der Welt, unseren lokalen Gemeinschaften, unseren Nachbarn und einander. Wir sind eine globale Kraft für Gutes und haben ein Jahrhundert an Erfahrung und Mitgefühl. Wenn wir die Stärke von über 1,4 Millionen Lions kanalisieren, können wir neue Horizonte des Helfens erreichen.
Wir können dies schaffen, indem wir kreative Lösungen für die Probleme finden, die unsere Gemeinschaften bedrohen. Wir können noch mehr tun, wenn wir uns neue Techniken zu Nutze machen. Wir können noch weiter kommen als je zuvor, wenn wir engagierte Männer und Frauen dazu einladen, sich uns anzuschließen. Es ist wahr, dass wir in unseren ersten hundert Jahren viel erreicht haben, aber gemeinsam können wir unser wahres Potenzial in unseren Gemeinschaften und auf der ganzen Welt ausschöpfen.
Wenn wir gemeinsam unsere hochstrebende Zukunft angehen, können wir in einer Weise helfen, die die Welt so zuvor noch nie gesehen hat. Es ist mir eine Ehre, Seite an Seite mit Ihnen zu stehen, um jenseits des Horizonts zu helfen.

Mit freundlichen Grüßen

Gudrun Yngvadottir
Ihre Internationale Präsidentin

 

Lions Club International ist eine weltweite Vereinigung freier Menschen, die in freundschaftlicher Verbundenheit bereit sind, sich den gesellschaftlichen Problemen unserer Zeit zu stellen und uneigennützig an ihrer Lösung mitzuwirken.

Melvin Jones

 

Lions Mitglieder verpflichten sich der Toleranz im menschlichen Zusammenleben und wollen insbesondere der Gemeinschaft dienen und die Kulturgüter sinnvoll bewahren.

Entstehen der Lions Bewegung
Unter dem Eindruck des 1. Weltkriegs bildet sich 1919 im Norden der Vereinigten Staaten, in Chicago, ein Kreis idealistisch gesinnter Menschen. Unter der Leitung von Melvin Jones verpflichten sie sich, mit einem Teil ihrer Leistungsfähigkeit für Nächstenliebe und Gemeinsinn einzutreten. Dies ist die Geburtsstunde der Lions-Bewegung.
Die Gemeinschaft wächst rasch. Zuerst in Amerika, seit den fünfziger Jahren auch in Europa, in den letzten beiden Jahrzehnten vor allem in Fernost.

Heute zählt der Lions Club International mehr als 45.321 Clubs mit fast 1,4 Millionen Mitgliedern in über 200 Ländern und ist damit die größte weltweit arbeitende wohltätige Service-Organisation.

In Deutschland gibt es gut 1500 Clubs. In ihnen sind rund 51 000 Männer und Frauen zusammengeschlossen. 97 Damen-Clubs und mehr als 530 gemischte Clubs.